Stuttgarter Tor – „Spatenstich“

Auszug aus dem Wochenblatt:
„…
Glockengeläut: Statt eines gewohnten Spatenstichs wurde der millionenschwere Bau des Stuttgarter Tors vergangene Woche mit neun symbolischen Schlägen auf eine goldene Glocke eingeläutet. Lange seien alle Beteiligten und Entscheidungsträger mit diesem Projekt »schwanger gegangen«, deshalb auch die neun Schläge, erklärte Willi Schöller. Dankbar zeigte sich der Investor und Bauherr gegenüber Brigitte(?) Hotz und Stefan Dvorak. Die Baubürgermeisterin und der Amtsleiter für Stadtentwicklung und Vermessung hätten wohl stets zur rechten Zeit Zuversicht für das Gelingen bekundet und auf den Bau gepocht. (!) Zum lang erwarteten Ereignis strömten viele Zuschauer, in den Bau involvierte Firmen und Banken herbei.  …“

Ein paar Fakten

  • Höhe 64m ( Marienkirche 71m)
  • 18 Stockwerke
  • 10 000 qm Nutzfläche
  • 28 exklusive Eigentumswohnungen mit Panoramaausblick
  • Javier Guma (ein Hauptinvestoren) aus Barcelona angereist
  • Einheitliche Zustimmung aller Gemeinderäte!

Manche reden vor einem Schritt in die Zukunft.

Mir begegneten eher missgünstige Bemerkungen.

Wie denken Sie über das Stuttgarter Tor?

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.